Zum Hauptinhalt Zur Suche Zur Kontaktseite Zur Sitemap

21.05.2012

ARAG baut Geschäft in Skandinavien aus:
Schweden wird neuer Rechtsschutzmarkt

Der norwegische Rechtsschutzanbieter HELP Forsikring AS, ein Beteiligungsunternehmen des Düsseldorfer ARAG Konzerns, nimmt im Mai in Schweden das Geschäft auf. Für die Mitglieder des „Svenska Elektrikerförbundet“ (SEF), der schwedischen Gewerkschaft für Beschäftigte der Elektroindustrie, übernimmt das Unternehmen Rechtsschutzleistungen. Der SEF ist Mitglied der „Swedish Trade Union Confederation“ (Landsorganisationen i Sverige), einer Dachorganisation von 14 Einzelgewerkschaften in Schweden. Die ARAG engagiert sich seit 2007 in Norwegen und hält Anteile in Höhe von 44 Prozent an HELP Forsikring AS. Damit ist das Düsseldorfer Unternehmen der einzige Anbieter von Rechtsschutzversicherungen in Skandinavien.

„Wir setzen unsere behutsame internationale Expansion fort und wollen nun den schwedischen Markt für unser Unternehmen erschließen“, erklärt Dr. Paul-Otto Faßbender, Vorsitzender des Vorstandes der ARAG SE. „Wir sind überzeugt, dass der skandinavische Markt über ein sehr gutes Wachstumspotenzial verfügt.“ Dabei setzt das Familienunternehmen auf die Expertise der HELP Forsikring in Oslo, die nun in Stockholm das Geschäft aufnimmt und den neuen Großkunden in Schweden betreut.

„Diese Kooperation ist für uns ein gelungener Einstieg in den schwedischen Markt, auf dem wir bislang – genau wie in Norwegen – der einzige spezialisierte Rechtsschutzanbieter sind. Auch auf unserem Heimatmarkt kooperieren wir mit verschiedenen Gewerkschaften und zu unserer großen Freude hat uns die norwegische Schwesterorganisation – mit der wir bereits seit 2009 zusammenarbeiten – der ‚Swedish Trade Union Confederation’ empfohlen“, erläutert Johan Dolven, Geschäftsführer der HELP Forsikring AS.

Durch die neue Zusammenarbeit mit der HELP haben nun die Mitglieder des SEF Zugang zu Privatrechtsschutzversicherung im Rahmen eines Gruppenvertrages. „Zukünftig möchten wir auch weitere Gewerkschaften in Schweden von unseren Produkten überzeugen. Denn zurzeit beobachten wir insbesondere bei Erbschaftsstreitigkeiten, Scheidungen oder Problemen, die im Zusammenhang mit dem An- und Verkauf von Immobilien entstehen, eine erhöhte Nachfrage nach Rechtsbeistand. Dabei bieten wir unseren Kunden weitaus mehr als die bloße Kostenübernahme: Bei uns können sie sich bereits im Vorfeld einer gerichtlichen Auseinandersetzung an unserer Telefonhotline anwaltlich beraten lassen“, fasst Johan Dolven zusammen.

HELP Forsikring AS wurde 2005 in Norwegen gegründet. Zwei Jahre später beteiligte sich der ARAG Konzern an dem jungen Unternehmen und erhöhte 2008 seine Anteile. Der Tätigkeitsschwerpunkt der HELP Forsikring AS liegt im Privatrechtsschutz. Hier leistet das Unternehmen in Skandinavien Pionierarbeit. In den Bereichen Arbeitsrecht, Ehe-, Familien-, und Unterhaltssachen sowie Verbraucherschutz fehlte bislang ein leistungsfähiger Rechtsschutz.

Mit dem bevölkerungsreichsten skandinavischen Land ist der ARAG Konzern nun auf 14 internationalen Märkten aktiv. International zählt das Düsseldorfer Familienunternehmen zu den weltweit größten Rechtsschutzanbietern. In diesem Segment verbuchte die ARAG zuletzt Beitragseinnahmen von 706,5 Millionen € bei 1,5 Milliarden € Gesamteinnahmen im Konzern. Dabei zählt das internationale Rechtsschutzgeschäft inzwischen zu den größten Geschäftssegmenten und knapp die Hälfte der konzernweit rund 3.500 Beschäftigten arbeitet außerhalb Deutschlands.

 

Cookies auf ARAG.COM

Wir verwenden verschiedene Arten von Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Hier finden Sie das Impressum.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Den Link zu unseren Datenschutzhinweisen finden Sie
jeweils am Ende jeder Seite (im Footer-Bereich).