Zum Hauptinhalt Zur Suche Zur Kontaktseite Zur Sitemap

24.10.2011

ARAG Aktiv-Rechtsschutz für Landwirte

Deutlich erweiterte Leistungen im Rechtsschutz für den Agrarbetrieb
Gewerbesteuerpflichtige Nebenbetriebe jetzt mitversicherbar – inklusive Firmen-Vertrags-Rechtsschutz

Die Landwirtschaft reicht nur noch selten als Einnahmequelle für Landwirte, um sich ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit zu sichern. Nebenbetriebe wie Hofladen, Mästerei, Betrieb eines Reiterhofs oder eine Photovoltaikanlage bringen meist zusätzliches Einkommen. Diese sind jedoch schnell gewerbesteuerpflichtig und ab diesem Zeitpunkt nicht mehr Bestandteil eines regulären Landwirtschafts-Rechtsschutzes. Der neue ARAG Aktiv-Rechtsschutz für Landwirte ermöglicht eine solche Mitversicherung nun innerhalb einer Police. Und auch sonst bietet das überarbeitete Zielgruppenprodukt viele neue maßgeschneiderte Inklusivleistungen.

„Unseren Rechtsschutz für die eigentliche landwirtschaftliche Tätigkeit haben wir durch passgenaue Leistungen deutlich und zeitgemäß ausgebaut“, erläutert ARAG Konzernvorstand Hanno Petersen. So sind in der Grundabsicherung des ARAG Aktiv-Rechtsschutzes für Landwirte nun auch Rechtsstreitigkeiten im Rahmen von so genannten Cross-Compliance-Verfahren um EU-Subventionen, Streitigkeiten um einmalige Erschließungs- und Anliegerabgaben sowie um Enteignungs-Verfahren eingeschlossen. Der private Rechtsschutz für den Landwirt und seine Familie ist ebenfalls enthalten. Darüber hinaus stehen dem Landwirt die Aktiv-Leistungen wie telefonische anwaltliche Erstberatung, Konfliktlösung über einen Mediator oder der Zugriff auf die umfangreiche juristische Internet-Datenbank ARAG Online Rechts-Service sowohl für den Betrieb als für auch das private Umfeld zur Verfügung.

„Eine weitere entscheidende Neuerung ist die Möglichkeit, innerhalb einer Rechtsschutzpolice nun auch gewerbesteuerpflichtige landwirtschaftliche Nebenbetriebe gegen Rechtsstreitigkeiten mit abzusichern – und das inklusive Firmen-Vertrags-Rechtsschutz. Das ist einzigartig im Markt. So bieten wir den Landwirten eine hervorragende Möglichkeit, sich und ihren gesamten Betrieb ganz individuell und unkompliziert abzusichern. Und das alles zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis“, erläutert ARAG Konzernvorstand Hanno Petersen. Der Preis des neuen ARAG Aktiv-Rechtsschutz für Landwirte wird für die Absicherung der landwirtschaftlichen Tätigkeit über die bewirtschaftete Fläche nach Hektar und die zusätzliche Absicherung von landwirtschaftlichen Nebentätigkeiten jeweils nach dem dort erzielten Umsatz ermittelt. Die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung ist sowohl für die Absicherung der landwirtschaftlichen Tätigkeit als auch für die Nebentätigkeiten möglich.

Cookies auf ARAG.COM

Wir verwenden verschiedene Arten von Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Hier finden Sie das Impressum.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Den Link zu unseren Datenschutzhinweisen finden Sie
jeweils am Ende jeder Seite (im Footer-Bereich).