Zum Hauptinhalt Zur Suche Zur Kontaktseite Zur Sitemap

16.06.2010

Bilanzpressekonferenz 2010

Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit verdoppelt
Konzern zeigt leichtes, aber solides Wachstum
Internationales Geschäft und Krankenversicherung wachsen weiter
Schadenaufwand steigt deutlich durch Krisenfolgen für Verbraucher
Prognose für 2010: stärkeres Wachstum und erneut gute Ertragslage

„Die Rezession war ein wichtiger Meilenstein für den ARAG Konzern. Wir konnten beweisen, dass unser international ausgerichtetes Geschäftsmodell auch in wirtschaftlichen Extremsituationen erfolgreich arbeitet“, erläuterte Dr. Paul-Otto Faßbender, Vorstandsvorsitzender der ARAG, die Entwicklung des Geschäftsjahres 2009 bei der Bilanzvorlage des Unternehmens. Auch im Krisenjahr 2009 wuchsen die Prämieneinnahmen des Familienunternehmens – um 0,7 Prozent von 1,36 Milliarden € auf 1,37 Milliarden €. Gleichzeitig steigerte der Konzern das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit signifikant um 110 Prozent von 22,0 Millionen € aus dem Vorjahr auf 46,6 Millionen €. Das stark verbesserte Kapitalanlageergebnis hat dabei die gesunkenen operativen Gewinne kompensiert. Diese waren vor allem aufgrund der erhöhten Zahl von Leistungsfällen im Arbeits-Rechtsschutz zurückgegangen.

Downloads

 
 

Konzernabschluss

 

Cookies auf ARAG.COM

Wir verwenden verschiedene Arten von Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Hier finden Sie das Impressum.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Den Link zu unseren Datenschutzhinweisen finden Sie
jeweils am Ende jeder Seite (im Footer-Bereich).