Zum Hauptinhalt Zur Suche Zur Kontaktseite Zur Sitemap

15.07.2009

ARAG fördert 12. IAAF Leichtathletik WM berlin 2009

Der Düsseldorfer Versicherungskonzern ARAG ist nationaler Förderer der 12. IAAF Leichtathletik WM berlin 2009, die vom 15. bis 23. August in Berlin stattfindet. Damit unterstreicht das Unternehmen seine Rolle als Sportförderer für den Breiten- und Spitzensport in Deutschland. Bei der Leichtathletik Weltmeisterschaft gehen 2.500 Sportler an den Start. Insgesamt werden den Zuschauern 47 Wettbewerbe in 24 Disziplinen geboten.

„Seit mehr als zwanzig Jahren ist die ARAG ein verlässlicher Partner des Sports“, betont Dr. Paul-Otto Faßbender, Vorsitzender des Vorstandes der ARAG. Im Mittelpunkt steht dabei der direkte Versicherungsschutz für rund 21 Millionen aktive Vereinssportler in Deutschland. Zudem ist die ARAG einer der größten Sportunfallforscher des Landes. In enger Zusammenarbeit mit der Universität Bochum wertet das Unternehmen seit zwei Jahrzehnten Sportunfälle aus und entwickelt daraus gemeinsam mit den Sportwissenschaftlern wichtige Erkenntnisse für die Trainingslehre.

„Leichtathletik ist national wie international ein hoch attraktiver Breitensport. Deshalb passt die Weltmeisterschaft in Berlin optimal zu unserem Förderkonzept“, begründet Dr. Paul-Otto Faßbender das Engagement der ARAG.
Die IAAF Leichtathletik Weltmeisterschaften werden alle zwei Jahre ausgetragen. Sie gelten als das drittgrößte weltweite Sportereignis. Zuletzt fand die IAAF Leichtathletik WM in Osaka statt.

 

Cookies auf ARAG.COM

Wir verwenden verschiedene Arten von Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Hier finden Sie das Impressum.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Den Link zu unseren Datenschutzhinweisen finden Sie
jeweils am Ende jeder Seite (im Footer-Bereich).