Zum Hauptinhalt Zur Suche Zur Kontaktseite Zur Sitemap
 

ARAG Bilanzpressekonferenz 2019

ARAG baut Unternehmenserfolg weiter aus/Neuordnung des Vorstands angekündigt
  • ARAG Konzern erwirtschaftet Beitragsplus von 4,3 Prozent
  • Deutsches Geschäft erneut besser als der Markt mit Prämienzuwachs von 4,1 Prozent
  • Internationales Geschäft baut ebenfalls dynamisch zu
  • Rechtsschutzsegment knackt 1-Milliarden €-Beitragsgrenze
  • Versicherungstechnisches Ergebnis bei sehr guten 97,4 Millionen €
  • ARAG wächst in 2019 weiter und setzt ARAG Smart Insurer Programm um

„Der ARAG Konzern entwickelt sich weiter erfolgreich, vergrößert seinen Kundenbestand national wie international dynamisch und verdient operativ gutes Geld. Fokussiert auf das Sach- und Krankenversicherungsgeschäft setzen wir unseren Erfolgskurs fort“, erläuterte Dr. Paul-Otto Faßbender, Vorstandsvorsitzender und Mehrheitsaktionär des ARAG Konzerns bei der Bilanzvorlage.

Die ARAG baute in 2018 ihre gebuchten Bruttobeiträge um weitere 4,3 Prozent auf 1,65 Milliarden € aus. Die Konzern-Gesamtleistung – inklusive der Umsätze der Dienstleistungsgesellschaften – belief sich auf 1,68 Milliarden €. Das versicherungstechnische Ergebnis legte um mehr als ein Drittel zu und stieg auf 97,4 Millionen € – ein neuer Spitzenwert im Zehnjahresvergleich. Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit lag mit 70,2 Millionen € weiterhin auf gutem Niveau.

Im Rahmen der Bilanzpressekonferenz kündigte Dr. Paul-Otto Faßbender, Vorstandsvorsitzender der ARAG SE, zudem die Neuordnung des Vorstandes der ARAG SE im kommenden Jahr an. Nähere Informationen finden sich unten in der Pressemitteilung sowie in den Statements.