Zum Hauptinhalt Zur Suche Zur Kontaktseite Zur Sitemap

Das Geschäftsjahr 2017

Durch den Verkauf seines Lebensversicherungsgeschäftes hat der ARAG Konzern seine Beitragseinnahmen rein rechnerisch im Berichtszeitraum um 8,4 Prozent verringert. Er ist nun konsequent auf das Sach- und Krankenversicherungsgeschäft fokussiert.
Dieses erzielte in 2017 einen deutlichen Zuwachs von 69,0 Millionen € oder 4,6 Prozent auf 1,59 Milliarden € bei den gebuchten Bruttobeiträgen. Damit ist bereits knapp ein Drittel der abgegebenen Lebensversicherungsbeiträge kompensiert worden. Die Konzern-Gesamtleistung – inklusive der Umsätze der Dienstleistungsgesellschaften – belief sich auf 1,61 Milliarden €. Das versicherungstechnische Ergebnis stieg deutlich um 10,2 Prozent auf 73,5 Millionen € – ein neuer Spitzenwert im Zehnjahresvergleich. Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit zeigte mit 81,2 Millionen € ebenfalls einen guten Wert und lag deutlich über den ursprünglichen Erwartungen.

 

Geschäftsberichte,
SFCR-Berichte und Publikationen

Hier finden Sie die aktuellen SFCR-Berichte sowie alle ARAG Geschäftsberichte seit dem Jahr 2003.

Bilanzkennzahlen des ARAG Konzerns im Überblick

Unsere Zahlen sprechen für uns: Das beständige Wachstum der vergangenen Jahre schaffte eine solide Basis für künftige Erfolge.

ARAG Holding SE (in Millionen Euro)
2017
Veränderung
2016*
2015
Umsätze
Gebuchte Bruttobeiträge 1.585,0 - 8,4 % 1.729,7 1.656,1
Verdiente Beiträge für eigene Rechnung (f. e. R.) 1.570,6 - 8,0 % 1.706,4 1.631,2
Umsätze der Nicht-Versicherungsunternehmen 25,4 - 53,7 % 54,8 66,6
Aufwendungen
Aufwendungen für Versicherungsfälle f. e. R. 854,0 - 15,9 % 1.014,9 974,6
Schadenquote (Basis: Verdiente Beiträge) 54,4 % - 5,1 %-Pkt. 59,5 % 59,7 %
Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb f. e. R. 558,4 2,2 % 546,5 530,7
Kostenquote (Basis: Verdiente Beiträge) 35,6 % 3,6 %-Pkt. 32,0 % 32,6 %
Ergebnisübersicht
Versicherungstechnisches Ergebnis f. e. R. 73,5 10,2 % 66,7 66,1
Kapitalanlageergebnis 136,1 - 43,3 % 240,0 211,0
... davon im versicherungstechnischen Ergebnis enthalten 74,5 - 57,8 % 176,7 158,0
Sonstiges Ergebnis - 52,2 8,1 % - 48,3 - 57,0
Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit 81,2 - 6,6 % 87,0 66,7
Jahresüberschuss des Konzerns 27,8 - 35,5 % 43,1 29,2
Versicherungstechnische Rückstellungen / Verdiente Beiträge netto 233,2 % - 116,4 %-Pkt. 349,6 % 350,8 %

*Vorjahreszahlen inklusive des in 2017 veräußerten Lebensversicherungsgeschäfts mit Prämieneinnahmen von 213,7 Millionen Euro

Geschäftsverteilung nach Versicherungssparten und Ländern

Erfolgreiche Internationalisierungsstrategie: Das internationale Rechtsschutzgeschäft ist ein wichtiger Wachstumstreiber des Konzerns.

selbst abgeschlossenes Geschäft 2017

Land / Herkunft (in Tausend Euro)
Rechtsschutz­versicherung
Schaden- und Unfall­versicherung
Krankenversicherung
Deutschland 349.202 206.634 365.099
Niederlande 92.531
Spanien 51.717 53.954
Italien 28.808 4.697
USA 87.806
Österreich 61.073
Norwegen 38.935
Großbritannien* 3.663 125
Belgien 23.774
Griechenland 5.042
Schweden 4.340
Slowenien 2.277
Portugal 455 288
Dänemark 160
Kanada
Gesamt 749.783 265.698 365.099
 

in Rückdeckung übernommenes Geschäft 2017

Land / Herkunft (in Tausend Euro)
Rechtsschutzversicherung
Schaden- und Unfallversicherung
Deutschland 125
Niederlande 49.929
Spanien 19.078 14.843
Italien 89.678 336
USA 7.819
Österreich
Norwegen
Großbritannien* 21.569
Belgien 743
Griechenland 44
Schweden
Slowenien
Portugal 165
Dänemark
Kanada 68
Gesamt 189.093 15.304

*Das Rückversicherungsgeschäft von Risiken aus Großbritannien wird von der ARAG SE in Düsseldorf gezeichnet.